Denkanstöße

Essay:

Schränken die aktuellen Unternehmens-Rechtsformen die gemeinwohlorientierte Eigentumsnutzung ein?
Essay_ Rechtsformen und Gemeinwohl

Sticker:

Bio & Fairtrade zur Rettung der Welt?
Reicht das schon?

Meingung:

Wer der Meinung ist, durch den Kauf von Bio & Fairtrade Produkten die Welt zu verändern, wird über den tatsächlichen Effekt enttäuscht sein. Ja, durch Bioprodukte werden jetzt bereits Schadstoffe minimiert und Fairtrade hilft einigen Bauern zu einem besseren (aber nicht unbedingt guten) Leben. Die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen die zu Fehlsituationen führen, werden durch solche Labels nicht verändert. Fairtrade zahlt lediglich mehr als Weltmarktpreise, egal wie hoch diese gerade sind. Da gibt es sinnvollere Alternativen, die kollektiv vom Bauer bis zum Distributor organisiert sind und zb Festpreise vereinbaren. (zB Aroma Zapatista eG ) Mehr Beispiele findest du hier: http://wertvoll-wirtschaften.de/praxis-beispiele/) Solche Projekte sind nicht der Wandel der gebraucht wird, aber es sind wichtige Keimzellen dafür!
Eine ausführliche Auseinandersetzung mit dem Thema hat die Rosa-Luxemburg-Stiftung veröffentlicht. Link


Gemeingut und Einzelkampf
Widersprüchlich oder Paradox?

Meingung:
Ein Paradoxon ist ein scheinbarer Widerspruch, der sich in einer ‚tieferen Wahrheit‘ auflöst.
Wenn jeder für sich selbst kämpft haben alle am Ende weniger. Oftmals ist der effizienteste Weg etwas für sich selbst zu tun, etwas fürs Gemeingut/für andere zu tun. Nicht nur das Geben viel glücklicher macht als Konsumieren, auch zB in der Altersvorsorge trifft dies zu: Wer heute 1500€ netto verdient müsste ungefähr 800€ monatlich für seine kapitalgedeckte Altersvorsorge investieren um ohne großes Risiko auch in der Rente noch die gleiche Kaufkraft von 1500€ zu haben. Eine völlig utopische Summe, die prinzipiell auch erfordert, dass man 2300€ netto hätte… Der sinnvollste Weg der Altersvorsorge ist der, das Umlageverfahren zu reparieren. Wieder ein Ansatz, der politisch umgesetzt werden muss. Das Umlageverfahren wurde so konzepiert, dass alle Einzahlen. Jedoch wurde es von vorneherein als Kompromiss umgesetzt und so Schlupflöcher gelassen. Mittlerweile sind die Ausnahmen zur Regel geworden und dadurch funktioniert das System nur noch sehr schlecht. Über die kapitalgedeckte Altersvorsorge freuen sich vor allem Banken, Fonds, Großkonzerne und unsere Staatskredite die darüber viel Geld bekommen.
Wie wandel funktionieren kann, findest du in Der Anleitung !

Lobbyistmus für Gemeinwohl
Wer macht das schon?

Meinung:
Wir haben eine interessensvertretungs Politik. Diese funktioniert auch sehr gut. Die Interessen die kommunziert werden, vertreten unsere Repräsentanten: die Politiker. Doch werden nicht alle Interessen vertreten! Am besten werden die Interessen vertreten, welche profitabel sind. Denn da kann Vertretung mit Geld organisiert und gefördert werden.  Wer aber macht für die gemeinwohlinteressen Lobbyismus? Nur kleine Beiträge werden von NGOs geleistet. Dabei müssten die Gemeinwohlinteressen, wie Umweltschutz, doch Hauptziele der Politik sein! So geht das nicht. Daher sind wir für einen Wandel des WIE Politik funktioniert.
Für mehr, lies Die Anleitung.

Überfluss, Armut, Krieg
Spenden oder Lösen?
Du entscheidest!

Meinung:
Spenden hilft für Probleme im Jetzt. Doch die Ursachen wird es nie bekämpfen! Dafür muss man sich mit den Ursachen auseinandersetzen und Aufmerksamkeit investieren! Wie das funktioniert, dazu gibt es unsere „Anleitung zur Revolution“ und eine Übersicht von Mitmachmöglichkeiten auf zum-mitmachen.de.

 

Die Anleitung zur Revolution:

Eigene Denkanstöße? Her damit! info ATZEICHEN j-ag.info